Am 7.7.2018 sind wir – Vicky, Fanny und Mila – in Lüneburg mit dem Zug nach Hannover gefahren, um dort in den Reisebus nach Salacgriva (Lettland) zu steigen, wo unsere Wanderung quer durch Lettland starten würde.
Die Hinfahrt war lang, aber auch lustig, da es bei uns Lunen immer was zu lachen gibt! Als wir am 8.7. in Salacgriva ankamen, war die Freude groß als kleine Wandergruppe, die aus Hanna, Marissa und Malte vom Stamm Adler aus Cuxhaven und uns drei Lunen bestand, los zu wandern. Zu lange sind wir schon nicht mehr auf Fahrt gewesen (und für einige war es die erste Großfahrt!) und alle waren aufgeregt, soweit von unserem Zuhause ein fremdes Land für 8 Tage zu erwandern. Die Zeit verging trotz einiger Unannehmlichkeiten (wie ein gerissener Rucksack-Henkel am zweiten Tag oder die Blasen an den Füßen) wie im Flug. Es wurde viel gesungen, das ein oder andere Lied umgedichtet oder ganz und gar neu komponiert, lecker gekocht und sich die Bäuche vollgeschlagen, im Gauja gebadet, an Quellen Wasser geholt und Himbeeren & Heidelbeeren vom Wegesrand gepflückt. An unsere Fahrt schlossen sich noch 6 Tage Lager mit 150 anderen Pfadfindern aus Niedersachsen an. Es war sehr schön, 14 Tage weg vom Alltag zu sein, weg von den Medien und allem Sonstigen. Gerne wären wir länger geblieben, um mit unseren neu gewonnenen Freunden zu quatschen, Lieder zu singen, in der Sonne zu liegen und das Leben zu genießen, doch leider mussten wir wieder nach Hause. Eins ist aber gewiss – die nächste Großfahrt können wir kaum erwarten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.